Willkommen bei der Pfadi Luzern

 

Du bist auf der Homepage vom kantonalen Verband der Pfadi Luzern gelandet und wir freuen uns, dass du da bist.

 

Du möchtest gerne bei der Pfadi mitmachen? Du möchtest mehr darüber erfahren, was du in der Pfadi alles erleben kannst? Dich interessiert, wie die Pfadi aufgebaut ist? Du hast noch mehr Fragen zur Pfadi?

 

Diese Seite gibt dir Antworten darauf. Wenn du noch mehr wissen willst: wir geben dir jederzeit gerne Auskunft, schreibe uns einfach:
sekretariat@pfadiluzern.ch

Wenn du bei einer Pfadigruppe mitmachen willst: melde dich einfach via Kontaktformular

Mitmachen

Ich möchte selber in die Pfadi!

Du hast Lust, selber Pfadi Luft zu schnuppern? Wir freuen uns über jedes neue Gesicht. Am besten schaust du grad hier , welche Gruppe in deiner Gemeinde/ deinem Quartier aktiv ist und meldest dich direkt bei ihnen. Falls du unsicher bist, welche Abteilung die richtige ist für dich, darfst du dich gerne bei unserem Sekretariat melden.

 

Finde eine Pfadigruppe in deiner Nähe:

Warum Pfadi

Dich interessiert die Pfadi eigentlich, aber noch bist du nicht ganz sicher, ob du wirklich mitmachen willst? Vielleicht überzeugen dich diese 8 Gründe.


1. Pfadis haben viele Freunde

In der Pfadi triffst du neue Freunde, zusammen erlebt ihr spannende Abenteuer, die ihr auch selber mitgestalten könnt

2. Pfadis dürfen Verantwortung übernehmen

Du lernst, wie man richtig Feuer macht, Tierspuren liest,... und kannst all diese Fähigkeiten jüngeren Pfadis weitergeben

3. Pfadis erleben spannende Lager

Mit deinen Pfadifreunden erlebst du mehrtägige Lager im Lagerhaus, im Zelt oder gar unter freiem Himmel – natürlich ohne deine Eltern

4. Pfadis sind immer ein Team

Gemeinsam erreichen wir jedes Ziel. Zum Beispiel löst du mit anderen das Rätsel der Schatzkarte, baust im Team einen Aussichtsturm oder ein Wasserrad. Wir sitzen auch gemeinsam am Lagerfeuer und singen Lieder

5. Pfadi findet draussen statt

Du lernst Tiere und Pflanzen kennen und wie du dich draussen zurechtfindest.

6. Pfadis wissen sich zu helfen

Feuer machen, Knoten knüpfen, Seilbahn bauen – Aktivitäten sicher planen und durchführen: in der Pfadi lernst du jede Menge fürs Leben.

7. Pfadis haben was zu sagen

In der Pfadi sind es nicht immer die Erwachsenen die alles entscheiden. Bei uns dürfen Kinder und Jugendliche mitbestimmen.

8. Pfadi, weil’s cool ist!

Wie funktioniert die Pfadi?

Die Pfadi ist ein weltweiter Jugendverband, welcher lokal organisiert ist. Die Pfadi Luzern besteht aus 32 Abteilungen. Oft gibt es pro Gemeinde eine Abteilung und in der Stadt hat ungefähr jedes Quartier eine eigene Abteilung. Fast jeden Samstagnachmittag organisieren die Leiterinnen und Leiter der verschiedenen Abteilungen eine Aktivität für ihre Teilnehmenden. Diese Aktivitäten finden oft draussen statt. Für die Pfadis (die teilnehmenden Kinder) ist dies jedes Mal eine Gelegenheit, das Leben in der Gruppe zu erleben, aktiv mitzumachen und nebenbei viel zu lernen. Sei dies beim Feuer machen, beim Hütten bauen oder einfach beim Spielen.  Im Sommer findet zudem das ein- bis zweiwöchige Sommerlager statt; das Highlight eines Pfadijahres. Jede Abteilung besteht aus verschiedenen Gruppen, so dass du die Samstagnachmittage jeweils mit gleichaltrigen Kindern und Jugendlichen erleben kannst:

Biber (5-6 Jahre)
Wölfe (6-10 Jahre)
Pfadi (11-14 Jahre)
Pios (14-17 Jahre)
Rover (ab 17 Jahren)

Du möchtest genauer wissen, was es mit den verschiedenen Stufen auf sich hat? Hier verraten wir dir mehr.

Kurz gesagt: Pfadi macht Spass! In der Pfadi erlebst du viele Abenteuer und wenn du möchtest, kannst du innerhalb deiner Gruppe schon früh Verantwortung übernehmen. Je älter du wirst, desto mehr wirst du auch Gelegenheit haben, für die jüngeren Pfadis Aktivitäten zu organisieren. Sobald du die Piostufe erreicht hast und dich für eine Tätigkeit als Leiterin oder Leiter interessierst, kannst du dich durch die Pfadi und J&S (Jugend und Sport) ausbilden und weiterbilden lassen. Wertvolle Lerninhalte und Erfahrungen warten auf dich. Möchtest du mehr wissen? Dann informiere dich hier über die Ausbildung innerhalb der Pfadi.

 

Fragen rund um die Pfadi


Wie alt muss ich sein für die Pfadi?

Die Pfadi besteht aus fünf Stufen:
Die Jüngsten sind die Biber: Für Kinder ab 5 bietet die Pfadi Raum sich selber und andere besser kennen zu lernen. Zudem werden Fantasiebedürfnis und Kreativität angeregt. Bei den Wölfen ab 7 steht der Entdeckungsdrang im Mittelpunkt. Kinder lernen die  Pfadi durch Spiele und Aktivitäten kennen. In der Pfadistufe erleben Kinder und Jugendliche in kleinen Gruppen gemeinsam viele Abenteuer. Ab 13 Jahren können sie erste Kurse besuchen. Bei den Pios ab 15 dreht sich alles um die Equipe, eine Gruppe von fünf bis zehn Jugendlichen. Betreut durch Leitende entwickeln sie eigene Projekte. Die Leiterinnen und Leiter organisieren Aktivitäten für Kinder und Jugendliche aller Stufen. Die Rover setzen sich Ziele, die sie herausfordern.


Was macht man in der Pfadi?

Die Pfadi findet normalerweise am Samstagnachmittag statt. Wir unternehmen in der Gruppe gemeinsam Aktivitäten.
Zum Beispiel: Geländespiele machen, Basteln, Schnitzeljagden, Knoten knüpfen, Kochen, Lagerbauten oder Erste Hilfe.

Darf jedes Kind in die Pfadi?

Alle Kinder und Jugendlichen sind in der Pfadi willkommen.
Für Kinder und Jugendliche mit einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung gibt es Pfadi trotz Allem (PTA). PTA-Gruppen bieten Kindern und Jugendlichen mit einer Beeinträchtigung die Möglichkeit, aktiv in der Pfadi mitzumachen. Jugendlichen. Betreut durch Leitende entwickeln sie eigene Projekte. Die Leiterinnen und Leiter organisieren Aktivitäten für Kinder und Jugendliche aller Stufen. Die Rover setzen sich Ziele, die sie herausfordern.


Wie wird man Mitglied in der Pfadi?

Komm einfach vorbei. Besuche eine Pfadigruppe in deiner Nähe und wenn es dir gefallen hat, geben dir die Leiterinnen und Leiter sicherlich gerne ein Anmeldeformular mit.


Kann ich schnuppern kommen?

Natürlich. Häufig gibt es spezielle Schnupperanlässe. Es besteht aber auf Anfrage die Möglichkeit an zwei, drei Samstagen bei den Pfadiaktivitäten mitzumachen.


Was ist ein Pfadischnuppertag?

Der Pfadischnupertag ist ein alljährlich wiederkehrender Tag der offenen Türe, an dem du in der Pfadigruppe in deinem Dorf / in deiner Gemeinde Pfadiluft schnuppern kannst. Du bist herzlich eingeladen, an diesem Schnuppertag mitzumachen.


Muss ich jeden Samstag die Pfadi besuchen?

Wenn du regelmässig in die Pfadi gehst, dann hast du auch mehr davon. Du wirst dich schneller wohl fühlen in der Gruppe, wenn ihr euch regelmässig seht. Zudem macht Pfadi mehr Spass, wenn viele Pfadis mit dabei sind.
 

Welche Ausrüstung braucht ein Pfadi?

Die Pfadiausrüstung besteht meistens aus Pfadihemd oder einem T-shirt oder Pullover deiner Abteilung und einem Foulard. Die Pfadi findet meistens draussen statt. Darum empfehlen wir gute Schuhe und robuste Kleidung. Auch bei Regenwetter wird draussen Pfadi gemacht. Zur Grundausrüstung gehört ein Rucksack oder ein Pfaditäschli mit u.a. einem kleinen Block, Stiften, Schnur, Sackmesser, Streichhölzer, Zeitung, Notbatzen, kleine Apotheke, Plastiksack.


Wer leitet die Pfadi?

Die Pfadi ist nach dem Motto "Junge leiten Junge" organisiert. Ab 17 Jahren übernehmen die Jugendlichen Verantwortung. In einem Leitungsteam betreuen sie eine Gruppe und organisieren Pfadiaktivitäten. Ältere Leiterinnen und Leiter sind für die Leiterteams und die Organisation der Abteilung verantwortlich. Sie setzen sich unentgeltlich für die Pfadi ein.

Wie sind die Leiterinnen und Leiter ausgebildet?

Alle zwei Jahre besuchen die Leiterinnen und Leiter Ausbildungskurse. Die Kurse werden von erfahrenen Kursleitenden geleitet und gemeinsam mit Jugend+Sport (J+S) durchgeführt.
Im Pfadialltag werden die jungen Leiterinnen und Leiter von ihren älteren Kolleginnen und Kollegen unterstützt und beraten. Abteilungsleitungen und Abteilungscoach betreuen die Leitenden vor allem bei der Organisation und Durchführung von Lagern. Sie helfen in schwierigen Situationen und geben Rückmeldungen.


Scouting Explained in a Nutshell

Scouting offers unforgettable experiences, friendships and lots of fun with children and teens of the same age group.

Our flyers provide an overview of scouting to parents of children aged 5 years and older.
For a flyer in your language, please click here

 

 

Kontakt

Sekretariat

Das Sekretariat der Pfadi Luzern wird seit Oktober 2013 von infoklick.ch geführt. Hier laufen die Fäden der Ausbildungskurse zusammen, hier ist die Anlaufstelle für alle administrativen und allgemeinen Fragen.

Infoklick.ch ist die direkte, unkomplizierte und kompetente Antwort auf alle Fragen von Kindern und Jugendlichen, die etwas bewegen möchten und für die Verwirklichung ihrer Ideen Unterstützung brauchen. 

Sekretariat Pfadi Luzern

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

sekretariat@pfadiluzern.ch
www.infoklick.ch
041 420 04 68

Krisenteam der Pfadi Luzern

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

sekretariat@pfadiluzern.ch
088 22 36 39 (für Anrufe aus der Schweiz) +41 44 655 12 80 (für Anrufe aus dem Ausland)

 

Kantonsleitung

Die Kantonsleiterin und der Kantonsleiter koordinieren alle Aufgaben des Kanals. Sie führen den Kanal als Team, sind Mitglieder des Vorstandes der Pfadi Luzern und vertreten die Pfadi Luzern gegenüber der Pfadibewegung Schweiz und der Öffentlichkeit.

Nora Peduzzi / Tupf

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

tupf@pfadiluzern.ch

Antonia Graf / Piru

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

piru@pfadiluzern.ch

 

Das Ausbildungsteam

Das Ausbildungsteam trägt die Verantwortung für die Kurse und Kursequipen der Pfadi Luzern. Es ist Ansprechpartner für Kursleiter, -Teilnehmer & Leiterkursbetreuer und vertritt die Pfadi Luzern in Ausbildungsfragen gegenüber der Pfadibewegung Schweiz und Jugend + Sport.

Anna Reiter / Solas

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

solas@pfadiluzern.ch

Simon Schmid / Sid

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

sid@pfadiluzern.ch

 

Das Betreuungsteam

Das Betreuungsteam trägt die Verantwortung für die Abteilungs-, Lager- und Tippkursbetreuung im Kantonalverband der Pfadi Luzern. Es ist Ansprechpartner für Coaches, setzt sich mit Betreuungsthemen auseinander und vertritt die Pfadi Luzern in Betreuungsfragen innerhalb des Kantonalverbandes und gegenüber der Pfadibewegung Schweiz, sowie Jugend + Sport.

Thomas Hoesli / Brudenso

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

brudenso@pfadiluzern.ch

Lea Inderbitzin / Keck

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

keck@pfadiluzern.ch

 

Das Event- und Stufenteam

Das Event- & Stufenteam trägt die Verantwortung für Anlässe der Pfadi Luzern, Umsetzung der Stufenmethodik, sowie internationale Pfadithemen. Es vertritt die Pfadi Luzern in Stufenfragen gegenüber der Pfadibewegung Schweiz.

Carla Leber / Pico (Biber- und Wolfsstufe)

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

pico@pfadiluzern.ch

Lea Eberle / Ora (Pfadistufe)

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

ora@pfadiluzern.ch

Linus Rast / Fame (Piostufe)

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

fame@pfadiluzern.ch

Janine Durrer / Laida (Roverstufe)

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

laida@pfadiluzern.ch

 

Das Präventions- und Integrationsteam

Das PI-Team ist verantwortlich für alle Fragen bezüglich den Themen Prävention und Integration. Das PI-Team bringt Themenschwerpunkte in die Pfadi Luzern ein und ist Ansprechpartner für verschiedene Verbände und die Abteilungen. In ihren Themenpunkten vertritt sie die Pfadi Luzern gegenüber anderen Kantonalverbänden und der PBS.

Marion Zängerle / Husky (Prävention)

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

husky@pfadiluzern.ch

Micha Amstad / Igel (Integration)

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

igel@pfadiluzern.ch

 

Der Vorstand

Der Vorstand der Pfadi Luzern sorgt etwas vereinfacht gesagt dafür, dass es den rund 3400 Pfadis im Kanton Luzern gut geht und dass sie schöne und tolle Erlebnisse haben können. Dazu müssen aber verschiedene interne und externe Rahmenbedingungen stimmen. Der Vorstand bemüht sich, seinen Teil zur Erhaltung oder zur Verbesserung von solchen Rahmenbedingungen beizusteuern.

Sonja Kälin / Bellino (Co-Präsidium)

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

bellino@pfadiluzern.ch

Thomas Stadelmann / Revox (Co-Präsidium)

Kaspar-Koppstrasse 69, 6030 Ebikon

revox@pfadiluzern.ch
+41 41 420 23 17

Pirmin Mattmann / Forte (Mitglied Vorstand, Kassier)

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

forte@pfadiluzern.ch

Christine Breitschmid / Cayenne (Mitglied Vorstand, Kommunikation)

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

cayenne@pfadiluzern.ch

Stefan Wüest / Speedy (Mitglied Vorstand, Unterstützung/Juristisches)

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

speedy@pfadiluzern.ch

Michael Büeler / Sony (Mitglied Vorstand, Sicherheit)

Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

sony@pfadiluzern.ch